Navigation überspringen

Kiefergelenkbehandlung

Die häufigste Ursache für eine Kiefergelenksstörung ist auf eine erhöhte Spannung der Kaumuskulatur zurückzuführen. Die Manuelle Therapie oder eine Anleitung zur Selbsttherapie zum Beispiel, werden als Formen der Behandlung eingesetzt. Ziel der Behandlung ist es, die Schmerzen zu lindern, einen Spannungsausgleich der Kaumuskulatur sowie die Mobilisierung der Gelenkkapseln und somit eine allgemeine Entspannung zu bewirken.

Neben Mundöffnungsschwierigkeiten, Knacken und Krepitieren können auch Symptome im Bereich der Zähne, Ohren, HWS, BWS, Kopfschmerzen, Schwindel und sogar Seh- und Sprachstörungen ihre Ursachen in einer Funktionsstörung der Kiefergelenke und ihrer umliegenden Strukturen haben.

Im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Orthopäden leistet die Physiotherapie einen wichtigen Beitrag zur Behandlung der oben genannten Beschwerden.

Inhalte der physiotherapeutischen Behandlung sind Muskelentspannungstechniken, Fascientechniken sowie die direkte Behandlung des Kiefergelenkes, Haltungsschulung und ein Eigenübungsprogramm.

Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Vereinbaren Sie einen Termin unter  0521 489220 oder fragen Sie an unter info@physiotherapie-meeder.de